Cranberry-Schmand-Guglis

Heute will ich Euch endlich das Ergebnis meines Gugli-Versuches vorstellen. Das Rezept habe ich bei Nancy von samtundsahne gefunden. Dort gibt es übrigens noch viel mehr Schönes und Leckeres zu sehen – ein wirklich schöner Blog.

Da ich nicht wusste, wo ich auf die Schnelle frische Cranberrys bekommen würde, habe ich getrocknete Cranberrys genommen, die ich dann in etwas Apfelsaft habe weich und saftig werden lassen. Die Guglis sind der Hammer und ganz einfach zu backen. Und mein größter Albtraum, dass sich nämlich die gebackenen Kuchen nicht aus den Förmchen lösen lassen, ist bei diesem Teig auch ausgeblieben. Hurra!

Meine Tochter steht nicht so auf getrocknete Früchte im Gebäck. Für sie werde ich die Guglis daher noch einmal mit Schokoladenstückchen backen. Mal sehen, ob solch eine Variante noch schneller aufgegessen wird als diese köstlichen Cranberry-Guglis.

Die Guglis habe ich zum Schluss übrigens mit Puderzucker bestäubt. Es ist natürlich auch möglich, die kleinen Küchlein mit Schokolade oder einer Zuckerglasur zu dekorieren.

Schon bei dem Gedanken an die Guglis läuft mir das Wasser im Munde zusammen. Vielleicht geht es Euch auch so? Dann ran ans Werk und probiert das Rezept gleich mal aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.