Fotomarathon in Kopenhagen

Es war einfach fantastisch! Am vergangenen Wochenende habe ich mit dem Team des Fotomarathons Berlin am Kopenhagener Fotomarathon teilgenommen. Traumhaftes Wetter und und eine tolle Stadt haben zu stundenlangen Fotomärschen geführt.

Ein Fotomarathon ist ein Wettbewerb der besonderen Art. In diesem Fall habe ich 12 Fotos in 12 Stunden machen müssen. Dabei gab es die Themen in drei Häppchen und wir mussten uns die nächsten Themen nach jeweils vier Stunden abholen. Die Fotos mussten in der Reihenfolge fotografiert werden, in denen die Themen gestellt wurden und durften nicht bearbeitet werden. Anders als beim Berliner Fotomarathon, bei dem es ein Oberthema gibt, das wie ein roter Faden durch die Fotos gehen soll und die Fotos zu einer Serie werden lässt, galt es in Kopenhagen nur die Einzelthemen fotografisch umzusetzen.

Am Start wurden alle Regeln nochmals erläutert, allerdings nur dänisch. Und auch alle Schriftstücke gab es nur in dänisch. Tja, da klopfen wir Berliner uns auf die Schulter, weil wir im Hinblick auf ausländische Teilnehmer sämtliche Texte und Ansprachen immer auch ins Englische übersetzen. Das wäre für uns auch eine große Hilfe gewesen, aber als „Profis“ haben wir uns auch so gut geschlagen. Und hier kommen nun meine 12 Fotos aus Kopenhagen!

Und wenn Ihr nun Lust bekommen habt, auch mal an einem solchen Event teilzunehmen, dann schaut mal auf http://www.fotomarathon.de/ vorbei, dort findet Ihr alle Informationen zum Berliner Fotomarathon und der kleinen Variante im Herbst, dem Mini-Marathon am 12. Oktober 2013!

In Kürze werde ich Euch auch noch ein paar weiter Bilder aus Kopenhagen zeigen. Eines weiß ich, da muss ich unbedingt noch einmal hin!!

Liebe Grüße, Bettina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.